Werner Späth war nach dem XNUMX. Weltkrieg Solohorn im Tonhalle-Orchester Zürich und langjähriger Professor an der Musikhochschule Zürich. Er war ein hervorragender Hornist und Komponist sowie Amateurbratscher.

Späth ist Deutscher, aber er ist aus Nazi-Deutschland in die Schweiz geflohen.

Späth wurde 2007 beim International Horn Workshop in La Chaux-de-Fonds, Schweiz, mit dem Punto Award ausgezeichnet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung zu verbessern, einschließlich des Anmeldestatus. Durch die Nutzung der Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Ok