Die International Horn Society ist eine weltweite Horngemeinschaft. Wir feiern Vielfalt und üben Toleranz, und wir sind hier, um Unterstützung, Ressourcen und Inspiration anzubieten. Die von einzelnen Mitgliedern des IHS geäußerten Ansichten spiegeln nicht unbedingt unsere Werte und Ziele der Gesellschaft als Ganzes wider.

Betrug in Kleinanzeigen

Mehr
15 August 2021 13: 14 #1869 by Peter Mussi
Betrug in Kleinanzeigen wurde erstellt von Peter Mussi
Hallo,

Ich bin mir nicht sicher, ob ich das hier im richtigen Forum poste. Ich versuche meinen Hans zu verkaufen Hoyer Single Bb in der Rubrik Kleinanzeigen. Ich habe mehrere E-Mails von Leuten mit falschen Namen erhalten, wie sie mein Horn kaufen möchten, aber keine Zeit haben, es auszuprobieren, und sie würden mir einen Kassenscheck über den Preis plus Versand schicken. Das Schema sieht so aus: Sie schicken Ihnen dann einen Scheck über mehr Geld als vereinbart ($1000+), bitten Sie, ihn trotzdem einzulösen und den Differenzbetrag auf irgendeine Weise zurückzusenden. Der Scheck würde zuerst eingelöst, aber später storniert, und Sie als Verkäufer würden das Geld verlieren, das Sie dem gefälschten Käufer zurückgegeben haben. Nun, dies scheint ein Betrug zu sein, auf den nur ein Dummkopf hereinfallen würde, aber die erste E-Mail-Kette, die ich erhielt, hatte ausgezeichnetes Englisch und war sehr gut gestaltet. Sie haben oft das Gefühl, die Oberhand zu haben, weil Sie den Scheck einer anderen Person in der Hand haben, nichts zu verlieren haben und Sie denken, dass die Banken überprüfen, ob der Scheck gut ist, aber tatsächlich tun sie es nicht! Ich habe den "Prozess" an einem entscheidenden Punkt abgebrochen, also keinen Verlust erlitten. Seit ich der letzten Falle entkommen bin, habe ich noch mehrere E-Mails der gleichen Art erhalten, diesmal ungeschickter und transparenter. Aber ich wollte meine Geschichte teilen, bitte sei vorsichtig beim Kauf/Verkauf von Fremden!

Freundliche Grüße,
Peter Mussi

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Probleme im Zusammenhang mit dieser Website haben oder Einloggen , das Gespräch beizutreten.

Mehr
18 August 2021 10: 45 - 18 August 2021 10: 46 #1870 by IHS Online-Manager
Beantwortet von IHS Online-Manager zum Thema Betrug in Kleinanzeigen
Danke, Peter, dieser Beitrag bringt einige gute Punkte.
  1. Machen Sie NIEMALS Geschäfte mit jemandem, der Sie auffordert, eine geplante Überzahlung zurückzuzahlen - dies ist immer ein Betrug.
  2. Warten Sie IMMER, bis ein Scheck von der Bank freigegeben und Ihrem Konto gutgeschrieben wurde, bevor Sie etwas an einen Käufer senden. Lassen Sie mindestens eine Woche Zeit.
  3. Wenn der Käufer mit PayPal bezahlt und Sie eine E-Mail erhalten, die anscheinend von PayPal stammt, die Ihrem Konto gutgeschrieben wird, melden Sie sich IMMER bei Ihrem Konto an, um die Echtheit der E-Mail zu überprüfen, bevor Sie etwas senden.
Letzte Änderung: 18. August 2021 10:46 von IHS Online-Manager.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Probleme im Zusammenhang mit dieser Website haben oder Einloggen , das Gespräch beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.378 Sekunden
Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung zu verbessern, einschließlich des Anmeldestatus. Durch die Nutzung der Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Ok