Der Inhalt umfasst Vorträge und Recitals von IHS-Symposien und historische Aufnahmen.

Gabler spielt Telemann - Symposium 1971

Friedrich Gabler, Solohornist der Wiener Volksoper, Professor für Horn an der Akademie für Musik in Wien und Schüler von Gottfried Freiberg, spielt den ersten Satz eines Telemann-Konzerts. Aufgenommen im Konzert auf dem Symposium 1971.

Reicha-Trios!

Ab 1971: Dale Clevenger, Michael Höltzel und David Krehbiel haben Spaß mit Reicha-Trios. Hören Sie auf jeden Fall ganz durch.

Ein weiteres Duett von John Barrows und Michael Höltzel

Barrow und Höltzel spielen zwei Mozart-Duette.

John Barrows und Michael Höltzel spielen Heiden

Eine weitere Aufführung des Symposiums von 1971. John Barows und Michael Höltzel präsentieren Bernard Heidens Fünf Kanonen für zwei Hörner.

Ausgewähltes Künstlerquartett von 1971

Ein weiteres Ensemble für das Symposium 1971, hier sind Dale Clevenger, Philip Farkas, Michael Höltzel und David Krehbiel als Gallay.

David Krehbiel und Dale Clevenger improvisiertes Duett

Aus dem "Third Annual French Horn Workshop" von 1971 ist hier ein improvisiertes Duett von David Krehbiel und Dale Clevenger.

Clevenger spielt Mozart - 1971

Aus dem "Third Annual French Horn Workshop", der 1971 an der Florida State University stattfand. Ehrenmitglied Dal Clevenger führt den ersten Satz des dritten Mozart-Konzerts auf.

David Krehbiel spielt Bellini

Vom IHS-Symposium 1981 in Potsdam, New York, hier Ehrenmitglied David Krehbiel spielt das Bellini-Trompetenkonzert.

Barrows spielt Hindemith

Aus der Werkstatt von 1970 führen John Barrows und seine Frau Tait Sanford Barrows den ersten Satz des Sonate von Paul Hindemith.

James Decker dirigiert

Aus der Werkstatt von 1970 spielt ein Ensemble den letzten Satz, "Swing a Little" aus Alec Wilders Nonett für Messing, geleitet von Ehrenmitglied James Decker.
Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung zu verbessern, einschließlich des Anmeldestatus. Durch die Nutzung der Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Ok