Neue Podcast-Serie

Heutiger Podcast ist der Auftakt einer neuen Reihe von Auszügen aus Vorträgen, Recitals und Meisterkursen des 40. IHS Symposiums, das 2008 in Denver stattfand. Vollständige Aufzeichnungen von allem, was hier präsentiert wird, sind erhältlich bei http://www.ihs40.com/.

David Johnson in "Fragen Sie die Profis"

David Johnson ist der "Ask the Pros"-Korrespondent des IHS-Forums für Mai und Juni 2009. Professor Johnson hatte Haupthornpositionen bei europäischen und amerikanischen Orchestern inne, gründete und spielt noch immer mit dem American Horn Quartet und ist derzeit Professor für Horn an der Conservatorio della Svizzera Italiana in Lugano, Schweiz. Um eine Frage an David Johnson zu stellen, senden Sie eine E-Mail an ask-the-pros@hornsociety.org

Neue Forumskategorie – posten Sie Ihre Konzertprogramme

Dem IHS-Online-Forum wurde eine neue Kategorie hinzugefügt. "Rezitalprogramme" ist der Ort, an dem Sie das Repertoire für Ihre zukünftigen oder vergangenen Liederabende veröffentlichen können. Wir hoffen, dass diese Kategorie mit der Zeit einige mögliche statistische (wenn auch unwissenschaftliche) Informationen für verschiedene Altersgruppen usw.

Um diese Forenkategorie anzuzeigen oder ein Programm zu posten, wählen Sie im Hauptmenü "Network-->IHS Forum" und suchen Sie in den untergeordneten Kategorien unter "The Horn!" nach dem Link "Recital Programs".

 

Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen — NACWPI 2009-10 Kompositionsprojekt

Die National Association of College Wind and Percussion Instructors fördert durch ihr alle zwei Jahre stattfindendes Auftragsprojekt die Komposition neuer Blas- und Perkussionswerke mit rezitatorischem und pädagogischem Wert. Für seinen Wettbewerb 2009-2010 lädt NACWPI Komponisten ein, Vorschläge für neue Werke einzureichen. Das prämierte Werk wird auf der In-Service Conference of the Music Educators National Conference in Washington, DC Ende Juni 2010 (voraussichtlich 26.-30. Juni) uraufgeführt.

Richtlinien für Projektvorschläge

DEADLINE: Poststempel spätestens 15. April 2009

ALTERSGRENZE: Keine

TEILNAHMEGEBÜHR: Scheck in Höhe von 25.00 USD, zahlbar an NACWPI

INSTRUMENTATION: Gemischtes Kammerensemble aus Blech- und Holzbläsern mit optional limitierter* Perkussion für einen Spieler - Flöte, Oboe, B-Klarinette, Fagott, Saxophon, Horn, Trompete, Posaune, Euphonium, Tuba, Schlagzeug. Drei (3) bis elf (11) Darsteller.

*Hinweis: Der Komponist ist für den Transport von großen und/oder nicht standardmäßigen Schlagzeuggeräten zu Proben und Konzerten verantwortlich. Bitte kontaktieren Sie einen NACWPI-Beauftragten (gehen Sie zu nacwpi.org), um weitere Informationen zu erhalten.

DAUER: Zehn (10) bis fünfzehn (15) Minuten.

EINSCHRÄNKUNGEN: Die Werke müssen neu, original und unveröffentlicht sein, ohne vorherige Aufführungen oder Auszeichnungen. Das Werk sollte von einem durchschnittlichen Studentenensemble auf College-Niveau spielbar sein.

AUSZEICHNUNG: Der Gewinner erhält ein Stipendium in Höhe von 1,500 US-Dollar und eine Uraufführung des neuen Werks auf der Fortbildungskonferenz von MENC 2010.

ZUR BEWERBUNG: Senden Sie drei Kopien der folgenden Unterlagen:

  • Einseitige Beschreibung von Instrumentation, Konzept, Dauer und Schwierigkeitsgrad des vorgeschlagenen Werkes, das nach Auftragsvergabe zu komponieren ist.
  • Liste früherer Kompositionen für Blas- und/oder Schlaginstrumente, falls vorhanden.
  • Partitur mit CD-Aufnahme des repräsentativsten Werkes des Komponisten.

SENDEN SIE AUCH FOLGENDES:

  • Kurze biografische Skizze mit Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und zusätzlichem Begleitmaterial nach Ermessen des Komponisten.
  • adressierte frankierte Postkarte zur Bestätigung des Materialeingangs,
  • An sich adressierter und frankierter Rückumschlag für die Rücksendung von Materialien.
  • Scheck über 25.00 $ ausgestellt auf NACWPI - Bewerbungen ohne Gebühr werden nicht berücksichtigt.

Das Kompositionsprojekt wird am oder vor dem 1. Juni 2009 bekannt gegeben, danach erhält der Gewinner einen Auftrag für die Kommission. Das Urteil der National Association of Wind and Percussion Instructors ist endgültig und die Organisation behält sich das Recht vor, keinen Gewinner zu nennen. Bewerbungen sind bis zum Stichtag des Poststempels zu richten an:

Dr. Michael Dekan
Institut für Musik, MS 7800
Südost-Missouri State University
Kap Girardeau, MO 63701

 

NACWPI/MENC Nationale Telefonkonferenz zur Einreichung von Vorschlägen

PERFORMING GROUPS/LECTURES/CLINICSFOR NACWPI SESSIONS AUF DER MENC NATIONAL CONFERENCE WASHINGTON, DC, ENDE JUNI 2010 (voraussichtlich 26.-30. Juni)

Bewerbungsschluss: April 15, 2009

  1. Die Bewerber sollten drei Kopien einer detaillierten Gliederung der vorgeschlagenen Präsentation einreichen.
  2. Diese Gliederung sollte die vorgeschlagenen Präsentationskategorien angeben.
         A. Vortrag (25 Minuten)
         B. Klinik (25 Minuten)
         C. Erwägungsgrund. (Inklusive Aufführungszeiten der vorgeschlagenen Werke).
  3. Darstellende Gruppen sollten (3) Kopien einer qualitativ hochwertigen Audio-CD-Aufnahme einer Darbietung einreichen, die der vorgeschlagenen entspricht. (Die GLEICHEN Werke müssen NICHT auf der Aufnahme erscheinen wie die vorgeschlagenen; die Aufnahme sollte jedoch die aktuelle Aufführung der Gruppe und die vorgeschlagenen Werke, die aufgeführt werden sollen, genau wiedergeben)
  4. Die Aufnahmen werden NICHT zurückgegeben, bis das OFFIZIELLE PROGRAMM von den Büros von NACWPI und MENC ABGESCHLOSSEN WURDE.
  5. Aufnahmen werden NICHT zurückgegeben, es sei denn, es sind Etiketten und ausreichend frankiert.
  6. Alle Aufnahmen und Materialien werden von einem NACWPI-Prüfungsausschuss geprüft.
  7. Dirigenten von Auftrittsgruppen und alle Fakultätsmitglieder, die in Ensembles auftreten oder andere Präsentationen machen, müssen Mitglieder von NACWPI und MENC sein.
  8. MENC und/oder NACWPI sind nicht verantwortlich für finanzielle Vorkehrungen zur Deckung der Ausgaben einer Gruppe oder Einzelperson.

Schicken Sie CDs und Bewerbungsunterlagen an:

Dr. Michael Dekan
Institut für Musik, MS 7800
Südost-Missouri State University
Kap Girardeau, MO 63701

Bewerbungen müssen am oder vor dem 15. April 2009 eingehen und sollten auf der Verpackung gekennzeichnet sein: NACWPI Session Application.

Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung zu verbessern, einschließlich des Anmeldestatus. Durch die Nutzung der Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Ok